Waldstatt
hr/eing.

Drei neue Ehrenmitglieder beim Feuerwehrverband

An der Delegiertenversammlung des Appenzellischen Feuerwehrverbandes in Waldstatt wurden Beat Metzger und Roger Schläpfer, beide Herisau, sowie Michi Schwinn, Lutzenberg, zu Ehrenmitglieder ernannt und erhielten als Dank für die Instruktionstätigkeit ein «Feuerwehr-Hörnli».

  • Das ist die Legende
    Zwei der drei Ehrenmitglieder: Beat Metzger (links) und Roger Schläpfer, zusammen mit Präsident Dominik Zimmermann, und zwei Ehrendamen. Michi Schwinn war abwesend. (Bild: Werner Grüninger)

Das Jahr 2017 war für den Appenzellischen Feuerwehrverband gekennzeichnet durch den Präsidentenwechsel und die neue Konstitution. Anhand von drei Schlagwörtern ging Präsident Dominik Zimmermann, Weissbad, auf die wichtigsten Ereignisse im Appenzellischen Feuerwehrverband ein: Wechsel, Standortbestimmung und Ziele, wie Wechsel im Präsidium; Klausurtagung und Tradition und Kultur in beiden Halbkantonen, um eine enge Verbindung zwischen Bevölkerung und Feuerwehr zu schaffen. Für 2018 ist eine Werbeaktion Appenzeller Feuerwehren und für 2019 gesamtschweizerische ein Projekt «Nacht der offenen Tore» geplant. Die statutarischen Geschäfte gaben zu keinerlei Diskussion Anlass, da auch keine Rücktritte vorlagen. Neu in das Instruktorenkorps aufgenommen wurden: Kurt Frischknecht, Herisau, Jann Lenggenhager, Walzenhausen, und Matthias Lieberherr, Regiwehr. Zurückgetreten sind die drei zu Ehrenmitgliedern erkorenen.