Urnäsch
pd

Dölf Biasotto tritt an zum zweiten Wahlgang

Dölf Biasotto wird für die FDP.Die Liberalen Appenzell Ausserrhoden im Rennen um den Regierungsratssitz auch im zweiten Wahlgang antreten. Der Urnäscher Bauingenieur erreichte im ersten Wahlgang ein beachtliches Resultat und erhielt am meisten Stimmen.

  • Das ist die Legende
    Dölf Biasotto. (Bild: pd)

 

Am Wahlsonntag vom 12. Februar 2017 erhielt Dölf Biasotto 6684 Stimmen und liegt damit an erster Stelle.
Mit dieser Ausgangslage sind die Chancen intakt, beim zweiten Wahlgang die Wahl zu gewinnen und den Regierungsratssitz der FDP-Regierungsrätin Marianne Koller-Bohl zu verteidigen. Der 55-jährige Bauingenieur ETH aus Urnäsch ist seit 2009 Ausserrhoder Kantonsrat, erster Vizepräsident des Kantonsrats und Mitglied des Handwerker- und Gewerbevereins Urnäsch.

Die FDP. Die Liberalen Appenzell Ausserrhoden freuen sich über die Wahl von Paul Signer als Landammann im ersten Wahlgang. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger hatten mit den beiden Kandidaten eine Auswahl, so wie es die Kantonsverfassung vorsieht und haben sich mit 6955 Stimmen für Paul Signer entschieden. Dies ist ein grosser Vertrauensbeweis und Würdigung seiner Leistungen als Ausserrhoder Regierungsrat und langjähriger Gemeindepräsident von Herisau.