Appenzellerland
hr/vp

Die Sternsinger sind willkommen

An diesem Wochenende sind an vielen Orten die Sternsinger unterwegs und bringen den Segen Gottes ins Haus.

  • Das ist die Legende
    Erfreulicher Anblick in diesen Tagen: Sternsinger-Gruppe.
  • Das ist die Legende
    Weihrauchduft bringt feierliche Stimmung.
  • Das ist die Legende
    Die Sternsinger werden durchaus auch in die Stuben gebeten. (Bilder: Vreni Peterer)

Im Bezirk Schlatt-Haslen waren heute Samstag über 50 Mädchen und Buben unterwegs. Die Könige gingen von Haus zu Haus, trugen ein Gedicht vor und schrieben bei den Türen die traditionellen Segenszeichen «20*C+M+B*18», was bedeutet: «Christus segne dieses Haus» (Christus mansionem benedicat). Traditionsgemäss tragen die Sternsinger jeweils auch eine Kasse mit und freuen sich über Spenden für einen guten Zweck. Auch morgen Sonntag werden Sternsinger unterwegs sein. Zum Beispiel in Appenzell, wo die Pfarrei diesen Brauch wieder aufleben lässt oder in Meistersrüte, wo das Sternsingen jedes Jahr durch die Schule organisiert wird.