Appenzellerland
mab

Die Bodenhaftung nicht verlieren

Diplomfeier für Bäuerinnen und Bauern am Landwirtschaftlichen Zentrum St.Gallen.

  • Das ist die Legende
    Diese Appenzeller Bäuerinnen und Bauern schlossen ihre Lehrgänge erfolgreich ab. (Bild: Martin Brunner)

72 Frauen und Männer schlossen ihre landwirtschaftlichen Weiterbildungen am bzb Buchs erfolgreich ab. Auch Appenzeller Bäuerinnen und Bauern erhielten Landwirtschaftlichen Zentrum St.Gallen in Flawil ihre Diplome.

Wer in Zukunft erfolgreich sein will, muss sich ständig bilden und weiterbilden. Dies nahmen sich die 72 Absolventinnen und Absolventen aus den Kantonen St.Gallen, Innerrhoden und Ausserrhoden sowie dem Fürstentum Liechtenstein zu Herzen. Sie erhielten am Landwirtschaftlichen Zentrum in Flawil ihre Diplome als Bäuerinnen mit Fachausweis, Bäuerinnen mit Modulpass, Meisterlandwirte und Landwirte mit Fachausweis. Darunter waren auch Absolventinnen und Absolventen aus dem Appenzellerland. Sie hörten von Peter Nüesch, dem Präsidenten des St.Galler Bauernverbandes, nur lobende Worte. Er sprach von Durchhaltewillen, Etappenziel und vor allem davon, dass die Jungen bereit waren, mehr als der Durchschnitt zu leisten. Trotz des technischen Fortschrittes war Peter Nüesch überzeugt, dass dieser den Landwirt nicht ersetzen werde. Es gelte, offen zu sein für Neues, sich immer wieder kritisch zu hinterfragen und die Bodenhaftung nicht zu verlieren.

Erfolgreiche Appenzeller Absolventen; Meisterlandwirt: Stefan Sturzenegger, Wald – Landwirt mit Fachausweis: Christoph Kappeler, Heiden; Thomas Mettler, Speicher; Gallus Wetter, Gonten – Bäuerin mit FA: Bettina Hartmann, Teufen; Jasmin Mazenauer, Appenzell; Karin Schläpfer, Speicher – Bäuerin mit Modulpassübergabe: Jacqueline Bodenmann, Gais; Nathalie Schläpfer, Herisau; Nadia Schnider, Gonten