Bühler - Fussball
hr/eing.

Derbysieg gegen den FC Appenzell

Die Frauen 1 des FC Bühler spielten zu Hause gegen die Nachbarn aus Appenzell und haben das Spiel mit 3:1 (0:1) gewonnen. Beide Mannschaften haben bis jetzt noch nicht viele Punkte geholt, umso wichtiger war der Sieg für den FC Bühler.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: bigstock)

Die Bühlerinnen starteten hektisch und nervös und hatten das Spiel nicht unter Kontrolle. Die Spielerinnen des FC Appenzells gewannen die Zweikämpfe. Schon in der ersten Viertelstunde musste die Torhüterin des FC Bühlers Joëlle Büchler sich ganz lang machen, um ein erstes Tor zu verhindern. Kurz darauf in der 16. Minute trafen die Gegnerinnen durch einen Kopfball nach einem Eckball zum 0:1. Der FC Bühler machte es sich selbst schwer, da viele Pässe nicht ankamen und man oft einen Schritt zu spät war.
Den Bühlerinnen verlief auch der Start in die zweite Halbzeit harzig. In der 50. Minute kam der FC Bühler erstmals zu einer guten Torchance durch Selina Ramelli. Ihr Schuss wurde leider abgeblockt von einer Verteidigerin des FC Appenzell. Die Appenzellerinnen wollten unbedingt noch ein Tor erzielen. Dies gelang ihnen fast in der 58. Spielminute, doch erneut zeigte Joëlle Büchler eine Glanzparade und bewahrte die Bühlerinnen vor einem Tor. Jetzt waren die Bühler Damen präsenter am Ball, wenige Minuten darauf gelang ihnen der Ausgleich durch Julia Zahner: 1:1. Nach diesem Ausgleich wollte den Bühlerinnen wieder mehr gelingen, Siegeswille wurde spürbar. Aber auch die Appenzellerinnen hatten gute Chancen, doch an der Torhüterin des FC Bühler kamen sie einfach nicht vorbei. In der 75. Spielminute konnte Selina Ramelli auf der linken Seite den Ball erlaufen und legte ihn zurück auf Karin Mösli, welche ihn in die linke obere Ecke schoss. Das Traumtor verhalf den Bühlerinnen zur 2:1 Führung. Bald waren nur noch 10 Minuten zu spielen, das Spiel wurde sehr hektisch. Wenige Minuten vor Schluss bekam der FC Bühler einen Freistoss zugesprochen. Nadja Loser brachte den Ball aufs Tor, doch die Torhüterin des FC Appenzell konnte ihn in die Luft fausten. Der Ball wurde anschliessend von Simone Scherrer mit dem Hinterkopf in die Strafraummitte gespielt, wo Tonia Graf direkt zum Abschluss kam und in die rechte untere Ecke das 3:1 schoss.
Die Partie endete also mit einem Sieg für die Frauen des FC Bühler.