Urnäsch
kar

Brandfall in Mehrfamilienhaus

In Urnäsch geriet am Freitagabend, 4. November 2016, eine Küche in einem Mehrfamilienhaus in Brand. Ein Bewohner musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital überführt werden.

  • Das ist die Legende
    Brandfall vis-à-vis der Landi Urnäsch. (Bilder: H9)
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende

Am Freitag, kurz nach 19.45 Uhr, erhielt die Kantonale Notrufzentrale in Herisau die Meldung, dass an der Herisauerstrasse in Urnäsch aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses Rauch austrete. Die sofort alarmierten Feuerwehren Urnäsch und Waldstatt konnten keinen offenen Brand, jedoch in der Wohnung des zweiten Stockwerkes eine starke Rauchentwicklung feststellen. Die Feuerwehr konnte über eine Leiter den Mieter der brandbetroffenen Wohnung evakuieren. Der 57-jährige Mann musste mit Verdacht auf Rauchgasschädigung der Atemwege durch den aufgebotenen Rettungsdienst ins Spital transportiert werden. Die weiteren Personen, welche sich im Haus aufhielten, konnten das Haus selbstständig verlassen und die Bewohner mussten die Nacht auswärts verbringen. Der entstandene Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Für die Ermittlung der Brandursache wurde der Kriminaltechnische Dienst aufgeboten. Die Abklärungen sind im Gange.