Appenzell
Rk

Besserabschluss um über 10 Mio. Franken

Dank Kostendisziplin in den Departementen, soliden Steuereinnahmen und ausserordentlichen Erträgen schliesst die Innerrhoder Staatsrechnung 2017 mit einem Plus von 2.3 Mio. Franken.

  • Das ist die Legende
    Säckelmeister Thomas Rechsteiner präsentierte die Innerrhoder Staatsrechnung 2017. (Bild: Hans Ulrich Gantenbein)

Das ordentliche Ergebnis weist einen Ertragsüberschuss von 7.5 Mio. Franken aus. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 3 Mio. Franken.

Nach Bildung von Vorfinanzierungen für das Hallenbad im Umfang von 2.4 Mio. Franken und für den Ausbau der Eggerstandenstrasse von 4.6 Mio. Franken verbleibt in der Rechnung noch ein Ertragsüberschuss von 2.3 Mio. Franken. Dieser wird dem Eigenkapital gutgeschrieben, das nun per 31. Dezember 2017 134.4 Mio. Franken beträgt.

Die vergleichsweise geringen Nettoinvestitionen von 6.2 Mio. Franken wurden vollumfänglich aus den erwirtschafteten Mitteln finanziert. Der Selbstfinanzierungsgrad liegt aufgrund der tiefen Nettoinvestitionen bei 189 Prozent.

Der Grosse Rat wird die Rechnung 2017 anlässlich der Session vom 26. März 2018 beraten.