Waldstatt
pd

Arbeitstagung der GLB im Appenzellerland

Am vergangenen Wochenende 3. und 4. November 2017 trafen sich die Mitglieder der Genossenschaft für ländliches Bauen (GLB) zu ihrer 52. Arbeitstagung im Appenzellerland.

  • Das ist die Legende
    Andreas Gantenbein (rechts), Gemeindepräsident und Geschäftsführer GLB, Waldstatt, mit Mitorganisator Pius Fölmli (links). (Bild: pd)

Gastgeber war die GLB Waldstatt mit Andreas Gantenbein, Gemeindepräsident und Geschäftsführer der GLB Waldstatt. Die Tagung wurde durch Heinz Aebersold, Stellvertretender Direktor der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB), eröffnet und geleitet. Spannend war das Referat des Holzbauingenieurs Hermann Blumer, der mit seinem kreativen und vielseitigen Denken inspirierte und gleichzeitig mit seinem Humor das Programm auflockerte. «Wir sind auch als Genossenschaft konkurrenzfähig. Mit unserem Mut und unserem Können werden wir alles schaffen», folgerte Peter Wyrsch zusammenfassend in seinem Referat zu einem nicht alltäglichen Tunnelbauprojekt, in welchem er als Bauführer der GLB Uri Abdichtungsarbeiten ausführen durfte. Die Entwicklung aller GLB’s in der Schweiz ist erfreulich, die Geschäftsergebnisse sind gut, die Betriebe sind für die Zukunft gerüstet. Dies das Fazit, welches Heinz Aebersold aus der Berichterstattung über den Besuch der Generalversammlungen ziehen konnte. Die Teilnehmenden erlebten über die zwei Tage spannende Begegnungen und interessante Betriebsbesichtigungen bei den Firmen Arcolor und Hydremag.