Wolfhalden - Schwingen
pd

Appenzeller Festsieger zum Saisonauftakt

Beim Hallenschwinget der Nachwuchsschwinger in Wolfhalden durften sich gleich drei Appenzeller als Festsieger ausrufen lassen. Gut 130 Nachwuchsschwinger waren am Start. 30 Auszeichnungen konnte der Nachwuchs von den Schwingklubs Wolfhalden, Gais und Herisau in Ihren Reihen behalten.

  • Das ist die Legende
    Volle Konzentration bei Silvio Hinrichs (Bilder: zVg.).
  • Das ist die Legende
    Silvio Hinrichts gewinnt mit dem Punktemaximum.
  • Das ist die Legende
    Mario Bösch als Festsieger.
  • Das ist die Legende
    Mario Bösch (oben) im Bodenkampf.
  • Das ist die Legende
    Die Nachwuchsschwinger bei den Vorbereitungen.
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende

In der Kategorie Jahrgang 02/03 klassiert sich Roman Buff vom Schwingklub Herisau im ausgezeichneten zweiten Rang. Nebst vier Erfolgen musste er nur gegen die zwei Schlussgangteilnehmer aus dem Rheintal Verlustpunkte hinnehmen. Den dritten Schlussrang belegen Rico Ackermann, Schönengrund und Daniel Schiess, Herisau mit vier beziehungsweise drei Siegen. Andrin Schläpfer aus Rehetobel klassierte sich mit 55.75 Punkten in den Auszeichnungsrängen. Im fünften Rang rundeten Christian Meier, Herisau und der Gaiser Kevin Zeller das gute Resultat ab.

Optimal in die Saison startete Silvio Hinrichs aus Stein. Mit sechs Siegen und dem Punktemaximum gewann er in seiner Kategorie souverän. Den zweiten Rang belegte der Herisauer Michael Tobler. Er musste sich nur zweimal von seinem Verbandskollegen Hinrichs das Sägemehl vom Rücken putzen lassen. Mit vier gewonnen Gängen belegen Samuel Freund, Bühler, Silvan Graf, Speicher und Hansueli Signer, Brunnadern den dritten Schlussrang. Die weiteren Auszeichnungsgewinner; 5a Stefan Buff, St. Peterzell; 6a Sandro Nüesch, Teufen; 7b Ueli Brunner, Hundwil; 7d Matthias Eisenhut, Herisau; 7e Neel Keller und 7f Adrian Meier, beide Schwellbrunn.

Mario Bösch aus Waldstatt konnte seinen Vorjahressieg in seiner Kategorie verteidigen. Mit vier Siegen und einem Unentschieden qualifizierte er sich für den Schlussgang. Dort traf er auf seinen Cousin Andrin Inauen aus Brülisau. Diesen konnte er bezwingen und somit den Festsieg feiern. Im fünften Rang klassierten sich mit vier gewonnen Kämpfen Marco Ackermann, Schönengrund und Mathias Jäger aus Schwellbrunn. Die weiteren erfolgreichen Schwinger 6a Timo Mösli, Gais; 6c Ramon Widmer; 10d Tami Keller, beide Schwellbrunn.

Bei den Jüngsten erkämpfte sich Raphael Freund aus Bühler den dritten Appenzeller Kategoriensieg. Dies gelang ihm mit fünf Siegen und einem unentschiedenen Gang. Den vierten Rang belegten mit vier Siegen folgende Schwinger vom Schwinklub Gais und Herisau; Pirmin Burch, Schönengund; Sandro Fitze, Bühler; Philipp Müller, Waldstatt, Fabio Rechsteiner, Herisau, Reto Steuble, Bühler. Ebenfalls eine Auszeichnung gewann Linus Giger aus Teufen mit 55.75 Punkten.