Appenzell
Pascal Inauen

AlpenRock Party mit «AI BandContest» 2017: Sieger aus Appenzell Ausserrhoden!

Am Samstag fand bereits die dritte «AlpenRock Party» des Skiclubs Steinegg statt. Dieses Jahr konnte der Singer-Songwriter Roman Thür «REEMES» aus Herisau den «AI BandContest» für sich entscheiden. Mit dabei war auch die Irish Folk Band «The Led Farmers» aus Irland.

  • Das ist die Legende
    Roman Thür gewann den «AI BandContest». (Bilder: Mathias Dörig)
  • Das ist die Legende
    Emanuel Reiter (SG).
  • Das ist die Legende
    Die Band AIRTRAIN aus St.Gallen.
  • Das ist die Legende
    AENDAEL (SG) bei ihrem Auftritt.
  • Das ist die Legende
    CICCO MILL aus dem Bündnerland.

Nach einem gemütlichen «Einstimmen» auf die Party eröffnete der Herisauer Singer-Songwriter «REEMES» (Roman Thür) pünktlich um 20 Uhr den dritten «AI BandContest» in der Turnhalle Steinegg. Obwohl er alleine mit seiner Gitarre auf der Bühne stand, zog er rasch alle Anwesenden in seinen Bann. Sein engagierter und gelungener Auftritt fand den Höhepunkt in seinem spontanen «Freestyle»-Schlusssong.

Der Churer Rapper «CICCO MILL» trat als nächster auf die Bühne und überzeugte mit gefühlvollem Hip-Hop. Als Dritter folgte der Singer-Songwriter «Emanuel Reiter» mit Band und bestach sowohl durch seine melodiösen Songs als auch durch seine natürliche Art. Danach folgte der Auftritt der Band «AIRTRAIN», die dem Publikum eine einzigartige und abwechslungsreiche Show bot. Der dritte AI BandContest ging mit der Band «AENDAEL» zu Ende. Mit ihrer Mischung aus Pop und Rock brachten sie die Stimmung zum Schluss nochmals auf den Höhepunkt. Auch der diesjährige AI BandContest war geprägt durch musikalische Abwechslung auf höchstem Niveau und einer grandiosen Stimmung in der Halle mit zahlreichen Gästen jeglichen Alters!

Nachdem die Zuschauer für ihre Lieblingsband abgestimmt hatten, folgte die Preisverleihung. Auf dem ersten Rang landete REEMES gefolgt von AENDAEL, AIRTRAIN, CICCO MILL und EMANUEL REITER.

Anschliessend an den AI BandContest sorgte die Irish-Band «The Led Farmers» aus Irland weiter für eine ausgelassene Stimmung. Bei ihren unverwechselbaren Coverinterpretationen von Bands wie The Dubliners, Planxty oder The Pogues sowie ihren eigenen Songs blieb auch dieses Jahr wieder kein Bein ruhig stehen und kein T-Shirt trocken.